Herzlich Willkommen

Systemische Sexualtherapie

Im Gegensatz zu herkömmlichen Therapieansätzen steht hier das sexuelle Begehren im Zentrum. 

Das Augenmerk liegt auf dem erotischen Potential der Partner. Es wird hier zwischen individueller und partnerschaftlicher Sexualität unterschieden.

Partnerschaftliche Sexualität ist nur ein Teil des sexuellen Spektrums einer Person.

Der individuelle Teil ist je nach Hintergrund, Wertevorstellungen und familiärer Geschichte sehr unterschiedlich.

Die Herausforderung für das Paar besteht nun, die Dynamik der Gemeinsamkeiten und der Differenzen zu erkennen und zu lernen, sie in das Sexualleben einzubauen.Gegensätze und Unterschiede werden plötzlich auch als Möglichkeit erkannt, als Bereicherung der Beziehung.

Der Fokus liegt auf der Kommunikation, denn sie ermöglicht es, alte Verhaltensmuster zu durchbrechen.

Es wird aufgedeckt, was im Verborgenen lag und oft stößt man auf gut verstaute, erotische Seiten. 

Viel Entwicklungspotential kann zugänglich gemacht werden und für die Beziehung  genutzt werden.

 

Themen

 

Unterschiedliche sexuelle Interessen

Unverziehene Vorwürfe, Anschuldigungen

Affären

Sich als Frau/Mann nicht authentisch fühlen

Finden neuer Beziehungsformen

 

 

Mit entspannter Neugier und wertfrei begleite und moderiere ich  das ergebnisoffene Geschehen mit konsequent gelassener Neutralität.

Das Werkzeug der Aufstellungstechnik benütze ich als sehr hilfreiche Ergänzung und erlebe dies als grosse Unterstützung, wenn das eine oder andere Gespräch in eine Sackgasse führt.


Bücher von Prof.Clement

 

-Systemische Sexualtherapie

-Guter Sex trotz Liebe  "Wege aus der verkehrsberuhigten Zone"

-Wenn Liebe fremd geht

 

Lilian Ryding und Dag Eian

SEX gute Gruende

Ein aufregender Guide zu Lust und Vergnuegen